Probenzugkabine

Produktbeschreibung

Kernstück der Probenzugkabine ist eine LF-Umluftkabine mit Produkt- und Personenschutz (Funktionsprinzip einer LAF Wiegekabine). Diese Bedingungen werden durch eine gezielte Umluftführung erreicht. Ein reiner und turbulenzarmer Luftstrom (Laminar Air Flow) strömt vertikal in den Arbeitsbereich der Probenzugkabine und wird in Bodennähe wieder zurückgesaugt – Luftgetragene Stoffe werden kontrolliert erfasst. Das integrierte Abluftsystem, welches einen leichten Unterdruck im Arbeitsbereich der Probenzugkabine erzeugt, schützt permanent den Umgebungsbereich vor Kontaminationen (cross contamination).
Die Be- und Entladung der Probenzugkabine mit dem zu beprobenden Material kann über die seitlichen Pharma-Schnelllauftore manuell, oder über eine automatische Fördertechnik erfolgen. Optional mit Material Ein- und Ausgangsschleuse.
Für die Aufstellung der Probenzugkabine in einem nicht klassifizierten Raum, (z.B. Wareneingangslager) besteht die Möglichkeit der Erweiterung eines turbulent belüfteten Reinraumes (Vorraum) mit integrierter Personenschleuse.
Ein Anschluss der Probenzugkabine an eine bauseitige Zu- bzw. Abluftanlage ist nicht erforderlich.

Technische Details

  • Selbsttragende Konstruktion aus Edelstahl oder Stahlblech pulverbeschichtet
  • Laminar Air Flow-Umluft-System
  • Seitlichen und frontseitige Strömungsbegrenzung mit antistatische PVC-Lamellen, lichte Eingangshöhe frontseitig 1,9 m
  • Vorfilterstufe: Filtermatte G4 hinter Lochblech
  • Vorfilterstufe: Kompaktfilterkassetten F9
  • HEPA-Filter H14 für die Prozess- und Abluft
  • Luftaustrittsfläche aus Lochblech oder Geweberahmen
  • Integriertes Kühlersystem inkl. Mischwasserregelung für eine kondensatfreie Kühlung
  • Automatische Ventilatorregelung für eine konstante LAF-Geschwindigkeit
  • LED-Beleuchtung
  • Steuerung in einem separaten Schaltschrank
  • Technische Dokumentation nach Maschinenrichtlinie
  • Qualifizierungsdokumentation
  • GMP/FDA-konforme Ausführung
  • CE-Konformitätserklärung


Optionen:

  • Turbulent belüfteter Reinraum (Vorraum) / Haus-in-Haus-System
  • Schnelllauftore für das Ein- und Ausschleusen
  • Förder- und/oder Hubtechnik
  • CEE-Steckdosen 230V
  • Vorfilter in Bag-in-Bag-out Ausführung für den kontaminationsfreier Wechsel